Transvestiten als Mann und als Frau, Hamburg, Pulverfass

Daisy & Karl

Im Pulverfass einem der letzten Travestie-Cabarets Deutschlands auf der Reeperbahn in Hamburg, habe ich Travestie-Künstler als Mann und als Frau, also vor und nach der Verwandlung fotografiert.Die Serie ist eine fotografische Auseinandersetzung mit dem Thema Geschlechterrollen / Mann und Frau und der Frage ob die Grenzen zwischen Mann und Frau immer mehr verschwimmen? Angenähert an das Thema habe ich mich mit dem Portraitieren von Travestiekünstlern, die die Verwandlung vom Mann zur Frau professionell betreiben, sowie Privatpersonen/Männern, die in Ihrer Freizeit zum Spaß in die Rolle des anderen Geschlechts schlüpfen. Interessant war für mich die Aussage vieler Travestiekünstler, dass sie gern Männer sind und die Frauenrolle nicht im Alltag ausleben würden. Es handelt sich nur um den Wunsch, bzw. den Spass daran, sich für eine begrenzte Zeit in das andere Geschlecht zu verwandeln. Die Travestiekünstler spielen sehr stark mit klischeeartigen Rollenmodellen. Ihre "Dameninterpretationen" ( so die deutsche Übersetzung für Travestie) entsprechen völlig übersteigerten Ausgaben der femme fatale. Die starke Schminke, die vollen Lippen, die großen Brüste und das divenhafte Benehmen karikieren eine Frau, die mit allem was sie hat, kokettieren will. Die Fotos entstanden überwiegend im Pulverfass auf der Reeperbahn in Hamburg. Einem der letzten Travestie-Cabaretts in Deutschland.