Silencio por favor

Teatro Valparaíso. Chile. Ein fotografisches Essay “Ich mache Theater, damit sich etwas verändert und die Leute begreifen, verstehen und sehen, dass die Welt in der wir leben nicht nur aus Fröhlichkeit besteht, Aussehen, den Schein wahren, oder die Dinge zuzudecken, nicht sehen wollen. Sie entfliehen der Realität. Daher ist das Theater eine Möglichkeit zu sagen: “Das ist was passiert. Denkt nach!” Juan, Theaterstudent aus Valparaíso, Chile